Hersteller Begriffe und Abkürzungen auf Objektiven

Viele Hersteller von Fotoausrüstungen benützen in den technischen Bezeichnungen verschiedene, aber auch teils gleiche Abkürzungen. Auf dieser Seite finden Sie die gängigsten Abkürzungen mit den dazugehörigen Erklärungen.

 

Ein Überblick der Hersteller Begriffe und Abkürzungen auf Objektiven

 

AF-S

 Nikon-Objektive mit Silent-Wave-Motor (Ultraschall).

 

AL

 Aspherical Lens, Pentax-Kürzel für Asphären.

 

APO

 Zusatzbezeichnung für ein mittels Sondergläsern apochromatisch, also für alle drei Grundfarben, korrigiertes (Tele-)Objektiv, bei dem die Brennpunkte der drei Grundfarben in eine einzige Bildebene fallen und das somit weitgehend frei von Farbfehlern ist.

 

Asphären (ASP., Asph.)

 Asphärische Linsen weisen mehrere Krümmungsradien auf, so dass die Randstrahlen und die achsennahen Strahlen einen gemeinsamen Brennpunkt haben. Sie werden für aufwändige optische Korrekturen eingesetzt.

 

D bei Nikon

 Objektive, bei denen die Daten aus der Entfernungsmessung für die Belichtungssteuerung berücksichtigt werden.

 

D bei Sony

 Distance Integration, Sony-/Konica-Minolta-Objektive, die Entfernungs-Informationen an die Kameras liefern.

 

DC bei Pentax

 Direct Current, elektromagnetischer Motor, der keine mechanische Kupplung zum Kameragehäuse braucht.

 

DC bei Sigma

 Sigma-Objektive mit für Digitalkameras optimiertem Strahlengang, die eigens für die kleineren APS-C-Sensoren konstruiert sind. Sie zeichnen einen kleineren Bildkreis aus und lassen sich nur mit eingeschränktem Leistungsumfang an analogen Kameras oder an Vollformat-Digicams anschließen.

 

DF

 Das Dual-Focus-System von Sigma koppelt die Verbindung zwischen dem internen Fokussiermechanismus und dem externen Fokussierring ab, so dass man das Objektiv bei AF-Betrieb gut in der Hand halten kann und bei manueller Scharfeinstellung ein angemessenes Drehmoment hat.

 

DG

 Sigma-Objektive mit für Vollformat-Digitalkameras optimiertem Strahlengang und hoher Auflösung.

 

Di

 Tamron-Objektive, die das Vollformat auszeichnen und sowohl an KB- als auch an Digitalkameras angeschlossen werden können.

 

Di II

 Tamron-Objektive, die ausschließlich für den Einsatz an Digitalkameras mit APS-C-Sensoren konstruiert sind.

 

DO

 Diffractive Optics, ein Canon-Objektiv mit Mehrfachbeugungsglied-Linsensystem.

 

DT

 Für D-SLR-Kameras mit APS-C-Sensor gerechnete Sony-Objektive mit Alpha-Bajonett.

 

DX

 Nikon und Tokina verwenden das Kürzel für Objektive, die speziell für D-SLR-Kameras mit APS-C-Sensoren konstruiert sind. Sie zeichnen einen kleineren Bildkreis aus und lassen sich nicht mit analogen KB-Kameras verwenden.

 

ED

 Extra Low Dispersion, hochbrechende Spezialgläser mit anomaler Teildispersion, die eingesetzt werden, um das sekundäre Spektrum zu verringern.

 

EF-Objektive

 Electronic Focus, Canon-Objektive mit vollelektronischer Signalübertragung und eingebautem AF-Motor. Sie zeichnen das Vollformat aus.

 

EF-S-Objektive

 Eigens für die kleineren Bildsensoren im APS-C-Format bis etwa 23 x 15 Millimeter konzipierte Canon-Objektive, nicht zur Verwendung an analogen KB- oder Vollformatkameras.

 

EX

 Sigma-Bezeichnung für eine besonders hochwertige Objektivserie, die kompromissloses Design, perfekte Handhabung und lange Haltbarkeit vereinen soll.

 

FT

 Sigma-Objektive für das digitale FourThirds-System, siehe auch DC.

 

FX

 Nikon- und Tokina-Objektive für das Kleinbild- oder Vollformat (24x36 mm).

 

HSM

 Sigma-Objektive mit Autofokusmotor (Hyper Sonic Motor) im Objektiv, der die automatische Scharfeinstellung durch Ultraschallantrieb besonders schnell und leise durchführt.

 

IF

 Bei der Innenfokussierung werden nur bestimmte Glieder in einem feststehenden Tubus verschoben, was eine sehr schnelle und leise Scharfeinstellung zur Folge hat, wobei die Objektivlänge unverändert bleibt. Auch die Frontlinse dreht sich nicht, was für den Einsatz bestimmter Filter wichtig ist.

 

IS

 Image Stabilizer, Objektive mit eingebautem optisch-elektronischem Bildstabilisator von Canon.

 

L-Reihe

 Professionelle Hochleistungsobjektive von Canon, die an einem roten Ring an der Frontfassung zu erkennen sind.

 

LD

 Tamron-Objektive mit Low-Dispersion-Gläsern (niedrige Zerstreuung), um speziell bei Teleobjektiven zu mindern.

 

N

 Nanokristallvergütung, Linsen-Vergütung von Nikon zur Verringerung von Reflexionen und Streulicht.

 

O.I.S.

 Optical Image Stabilisation, von Panasonic und Leica eingesetzter Bildstabilisator.

 

OS

 Optischer Bildstabilisator (Optical Stabilizer) in Sigma-Objektiven.

 

PZD

 Piezo Drive, ein Ultraschall-Fokussierantrieb von Tamron.

 

SAM

 Sony-Bezeichnung für Objektive mit Smooth Autofocus Motor.

 

SDM

 Pentax-Bezeichnung für Objektive mit Ultraschallmotor (Supersonic Direct-drive Motor).

 

smc

 Super-Multi-Coating, Pentax-Verfahren für die Mehrschichten-Vergütung der Linsen eines Objektivs.

 

smc-DA

 Pentax-Objektive mit kleinerem Bildkreis für digitale SLR-Kameras mit 23,5 x 15,7 mm-Sensor und entsprechend gerechnetem Strahlengang.

 

smc-FA

 Pentax-Objektive mit Autofokusfunktion, Blendenautomatik und Steuerungssoftware für die Datenübertragung an entsprechende Kameras.

 

smc-FA-J

 Pentax-FA-Objektive mit Digitaleignung.

 

SP

 Super-Performance-Baureihe von Tamron mit innovativer Technik und bestem Material für höchste Qualität.

 

SSM

 Bei den SSM-Objektiven von Sony (Konica-Minolta) sitzt der Super-Sonic-Motor im Objektiv und fokussiert mit Ultraschallantrieb schnell und leise.

 

SWC

 SubWavelength structure Coating, eine Frontlinsen-Beschichtung gegen Sekundärreflexionen, Geisterbilder und Streulicht von Canon.

 

SWM

 Autofokusmotor (Silent-Wave-Motor) in Nikon-Objektiven, bei dem die automatische Scharfeinstellung durch Ultraschallantrieb schnell und leise erfolgt.

 

UD-Glas

 Ultra-low-Dispersion-Glas von Canon gegen chromatische Aberration.

 

USD

 Ultrasonic Silent Drive, Ultraschall-AF-Motor von Tamron.

 

USM

 Ultrasonic-Motor von Canon. Die Ultraschall-Technik wird in drei Motorvarianten bei den EF-Objektiven angeboten.

 

VC

 Optischer Bildstabilisator (Vibration Compensation), der in Objektiven von Tamron gegen die Auswirkungen von Kameraverwacklungen eingesetzt wird.

 

VR

 Vibration Reduction, elektro-optischer Bildstabilisator, der in Objektiven von Nikon eingesetzt wird.

 

XS

 Bezeichnung bei Pentax-Objektiven für Extra Schlank.

 

nächster Termin

Termin

Ort:

Zeit:

Datum:

Fotoausflug

Ansbach

14.00 Uhr

17.Dezember

Aktuelles

 

Der Abfahrtszeitpunkt für den gemeinsamen Besuch der "Ansbacher Schmiedeweihnacht" wurde von 15.00 Uhr auf 14.00 Uhr vorverlegt.

 

 2-3 Plätze sind noch Frei

 

and the winner is

Unser Fotofreund Markus Keck wurde von einer Fachjury mit seinem Bild "Boxed" mit dem ersten Platz der SW-Ausstellung in Roth geehrt.

Herzlichen Glückwunsch von den Fotofreunden Hip.

Aktuelles

 

Die Vita und Galerie unseres Fotofreundes Klaus Endres ist online.

 

 

& Berichte

New´s

Bilder des letzten Berichtes aus

New´s & Berichte

 

zum Bericht

Fotowalk -

Fränkische Schweiz 2017

Impressum